Für mehr Jobs für Menschen mit Behinderung

Immer wieder treibt uns das Thema um. Der Arbeitsmarkt ist einem Wandel unterworfen, das Leben ist es ohnehin! Die meisten Behinderungen werden im Alter >50 erworben. So haben alle Menschen gute “Chancen”, eines Tages zur Gruppe der Betroffenen zu gehören - und einige gehören bereits früher dazu.

In welcher Arbeitswelt und in welchem Arbeitsklima kann man mit einer Behinderung gut und befreit arbeiten? Wo gibt es passende Jobmöglichkeiten? Wir haben uns auf den Weg gemacht mit verschiedenen Projekten.


Personalforum für Inklusion: Personal.Fachkräfte.Diversity.

Seit es 2017 das erste Personalforum “Personal. Fachkräfte. Diversity. Chancen der Inklusion für Arbeitgeber” gegeben hat, ist diese Veranstaltung fast ein Selbstläufer. Betroffene warten auf den neuen Termin, Schulen freuen sich, Unternehmen “auf einem Fleck” zu treffen, Eltern ebenso und Unternehmen verstehen mehr und mehr, dass es für viele Menschen nur gilt, den richtigen Job zu finden, um mehr Inklusion möglich zu machen. Die Institutionen vor Ort unterstützen alle Seiten mit Informationen, Rat und Tat.

Unsere Partner seit der ersten Stunde sind die Stadt Frankfurt am Main, die IHK Frankfurt am Main und die Lust auf besser Leben gGmbH.

2017    2018    2019 

Was erwartet Sie? Jedes Jahr etwas anderes! Mal eine Mischveranstaltung mit Unternehmensständen, Podiumsdebatte, Präsentationen und Workshops, mal nur Stände am Vormittag, mal ein digitales Format, wie im Coronajahr 2020. Egal wie: kommen Sie dazu!!

Das erwartet Sie in diesem Jahr: 2020


Unser Projekt InkluJobs von 2015 – 2017

(nun denken Sie, Sie sind zu spät dran? Sprechen Sie uns an. Auch wenn das Projekt vorbei ist, können wir zusammen brainstormen!)

Mehr Inklusion im Arbeitsleben: das ist der Weg für die Gesellschaft von heute. InkluJobs unterstützt diesen Weg.

Der Respekt der Wirtschaft vor Inklusion ist hoch – die Fragen nach der Umsetzung sind so vielfältig wie die Bandbreite unterschiedlicher Beeinträchtigungen.

InkluJobs ist eine Kooperation zwischen Netzwerk Inklusion Deutschland e.V. und Good Growth.

Wie können wir in Unternehmen bestehende Barrieren abbauen und mehr Inklusion im Job erreichen?
Wie können wir den Einstieg für Menschen mit Beeinträchtigung in den 1. Arbeitsmarkt erleichtern?

Hierzu haben wir Ideen entwickelt und lassen die Erfahrungen inklusiver Arbeitgeber einfließen.
Kleinen und mittleren Unternehmen werden bis Oktober 2017 kostenfrei folgende Angebote unterbreitet:

  • Workshops: 2-3 Peer-Berater_innen mit Behinderung berichten von Ihrer Erfahrung als Mensch mit Behinderung im Joballtag
  • Quick-Check „Inklusiver Arbeitsplatz“: Welche Arbeitsprofile im Unternehmen (oder Teile davon) können ggf. von Menschen mit bestimmten Beeinträchtigungen ausgefüllt werden?
  • Hilfe im „Bürokratie-Dschungel“: Wer bietet praktische Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln?

InkluJobs ist ein Pilotprojekt, das sich zunächst auf Hessen beschränkt und im 2. Schritt bundesweit umgesetzt werden kann:

  1. Für die Durchführung der Sensibilisierungs-Workshops bauen wir ein Netzwerk auf mit Menschen mit Behinderung (Peer-Berater_innen), die trotz – oder gerade wegen – ihrer Behinderung bereits gut im 1. Arbeitsmarkt integriert sind.
  2. Wir suchen Arbeitgeber, die bereit sind, ihre_n Mitarbeiter_in vereinzelt freizustellen, um sich als Expertin/Experte bei unseren Workshops einzubringen. Nicht alle Peer-Berater_innen werden an allen Workshops teilnehmen. Wir planen im Verlauf der nächsten zwei Jahre insgesamt 18 halbtägige Workshops. Wenn Sie jemanden kennen, der in diesem Projekt nicht fehlen sollte, sprechen Sie uns gerne an!
  3. Film-Portraits der Berater_innen sind besser als lange Texte. Für unser Netzwerk an Peer-Berater_innen, werden wir kurze Videos (max. 60 sec.) drehen und auf unsere Webseite stellen. Persönliche Geschichten und Anekdoten sind Türöffner. Sie haben eine Behinderung und stehen im Berufsleben? Sie möchten gern davon berichten? Drehen Sie ein Video und schicken Sie es uns! Wir stellen es auf unsere Webseite! Alternativ gibt es die Möglichkeit, uns Zitate mit Bild zu senden, die wir gern veröffentlichen.
  4. Für die künftige “Best Practices”-Seite unserer Homepage sammeln wir Zitate mit Bild/Logo von inklusiven Arbeitgeber_innen. Haben Sie Interesse dabei zu sein und Ihr Unternehmen zu listen? Dann senden Sie uns gern ein Zitat und ggf. ein Foto und/oder Logo. Wir veröffentlichen es und verlinken zu Ihrer Webseite.
  5. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, interessierten Unternehmen einen unternehmensspezifischen Kurzfilm anzubieten, in dem Sie und Ihre Mitarbeiter_innen und Kolleg_innen über Ihre Erfahrungen zu Inklusion berichten – mit der einen oder anderen persönlichen Geschichte unterlegt. Hierfür steht uns der Filmregisseur Rolf T. Eckel zur Verfügung. Dieses Video werden wir auf unsere Webseite nehmen und auch Ihnen für die eigene Webseite zur Verfügung stellen. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne an.

Mit InkluJobs gehen wir neue und unkonventionelle Wege mit großartigen Projektpartnern. Und gerne gemeinsam mit Ihnen!

  • Sie haben Interesse, interessante Links oder Anregungen für uns? Schreiben Sie uns gerne eine Mail an info@inklujobs.de
  • Sie haben als Mensch mit Behinderung eine Anstellung und möchten uns davon in einem kurzen Video berichten? Drehen Sie von sich ein Video von max. 1 min. und melden Sie sich bei uns! Mail an info@inklujobs.de

Hier finden Sie bereits für eine erste Inspiration und Recherche diverser Zeitungsartikel und Portale zum Thema Job und Inklusion:

Medienberichte:

Informationen und Portale:

Inklusive Arbeitsangebote und Plattformen zur Inspiration: