deutsch    English    Francais    Español Flagge Spanien 110 g/m² | www.flaggenmeer.de   Ελληνικά    italiano Flagge Italiens – Wikipedia   Polskie Flagge Polens – Wikipedia   русский    türk Flagge der Türkei – Wikipedia

Jerusalema-Inklu-Dance – Deadline ist erreicht! Danke für die tollen Beiträge! Am 5. Mai erfolgt hier die Veröffentlichung des Jerusalema-Inklu-Dance!!!

Toll, dass Ihr dabei seid! Gemeinsam Spaß haben und verbreiten!

Die Lizenzfrage zum Song “Jerusalema” konnten wir endlich klären und können dieses Projekt nun auch mit Euch starten!

In Zeiten von Corona bleibt der Spaß für alle auf der Strecke. Menschen mit Behinderungen und ihre Angehörigen, sind teilweise noch mehr isoliert als sonst. Die Welt braucht jetzt eine fröhliche, bunte und inklusive Variante! Lasst uns den Jerusalema-Inklu-Dance auf den Weg bringen!

Das Video mit Zusammenschnitten aus Euren Einsendungen werden wir am 5. Mai 2021 veröffentlichen, dem Europäischen Tag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.

Hier ein Video zur Inspiration und zum besseren Verständnis:

Hier das Original-Video zum Song – weitgehend ohne den zugehörigen Tanz :-)

Bei unserer Challenge geht es nicht darum, den Tanz perfekt zu beherrschen! Vielmehr möchten wir die Jerusalema Community um eine bunte Inklusions-Variante bereichern :-)! Macht einfach, was geht und für Euch möglich ist!

Teilnehmen ist sehr einfach! Bitte kurz durchlesen:

  1. Dreht ein kurzes Tanz-Video
    • Max. 1:30 min./max. 100MB
    • Video format: mp4, avi, mov
    • Qualität möglichst HD und 1920px * 1080px (das ist Standard bei vielen Smartphones. Bitte prüfen)
    • Bei Video mit dem Handy, bitte im Querformat filmen und das Handy ruhig halten :-))
    • allein, mit Familie oder Freunden, drinnen oder draussen, im Aufzug, im Park, im Auto, mit wechselnden Kostümen – egal, aber gern so bunt und fröhlich wie möglich. Wir werden daraus kurze Teile in das Gesamtvideo übernehmen. Daher reicht im Zweifel sogar eine kurze Sequenz von 16 oder 24 Takten. Wenn es schwierig wird, reicht auch ein Lächeln oder ein Blick. Es geht um Inklusion und wer dabei sein möchte, wird dabei sein!
    • Der Sound muss nicht gut sein. Am Ende legen wir den Original Jerusalema-Song über das gesamte Video und nutzen von Euch nur die Videobilder, keinen Ton. So ist es also auch egal, was auf Eurem Video zu hören ist. Es darf gern gelacht und Quatsch geredet werden! ;-)
    • Am Ende ist schön, wenn Ihr noch eine kurze Sequenz mit Winken zum Abschluss filmt. Das kann ein separates Video sein, Ihr könnt mehrere hochladen.
  2. Öffnet unser Video-Upload-Formular. Tragt dort ein paar Daten ein: 1. Name und 2. Emailadresse ein. Das fragen wir ab, um anonyme und  unseriöse Zusendungen zu vermeiden.
  3. Freiwillig! Ihr möchtet Euren Namen gern im Abspann sehen? Dann gebt im Formular in Feld 3. bitte “Ja / Yes” ein. Dann erscheint ein neues Feld, in das Ihr Eure/n Namen eintragen könnt. Es kann der ganze Name sein oder auch nur Eure Vornamen mit Stadt und Land – ganz wie Ihr möchtet (Beispiel: Peter, Mary & Eva, Frankfurt/Deutschland oder auch nur Hessen/Deutschland). Wenn Ihr ohne Namen teilnehmen möchtet, dann wählt bei Feld 3. einfach “Nein / No”
  4. Hochladen & Datenschutz: Mit Eurer Einsendung bestätigt Ihr, dass Euer Videopart im Rahmen des Gesamtvideos veröffentlicht werden darf.

Ihr könnt: 

  • den Jerusalema tanzen,
  • Euch auch einfach nur leicht im Takt bewegen 
  • eine lustige Grimasse schneiden oder die Augen hin– und herbewegen,
  • auch nur ein “Stand–, Sitz– oder Liegebild” als Kurzvideo schicken
  • mit Kopf, Fuß oder Hand wackeln, wippen oder winken
  • es können Euch andere auch im Takt bewegen oder tragen
  • Euch und Euren Rollstuhl oder andere Hilfsmittel als Tanzutensil benutzen
  • Ihr könnt Euch gern auch verkleiden
  • Positioniert Euch auch gern vor oder in Aufzügen, einen Park, einen Baum, ein schönes Gebäude, sitzt am Schreibtisch oder steht auf einer Treppe, geht über eine Brücke oder oder oder!
  • Ihr seid die Kreativen, Ihr wisst, was für Euch möglich ist und das Ganze soll vor allem (sichtlich) Spaß machen

Lasst Euch inspirieren, motivieren und Spaß haben, indem Ihr auf Youtube einfach mal die vielen Videos durchklickt, die es bereits gibt: → hier ein direkter Link zu Videos auf Youtube

Es gibt auch verschiedene Lernvideos, um den zugehörigen Tanz tatsächlich zu lernen, wenn man das möchte. Man sollte sich dafür dann  aber rund 30 min. Zeit nehmen, wenn man es nach Anleitung machen möchte. Es macht wirklich Spaß – insbesondere, wenn man es nicht zu verbissen angeht :-)! Hier eins, das wir recht verständlich finden: → Jerusalema Tanz lernen

Bei Rückfragen mailt uns an info(at)netzwerkinklusion.de

Das Ergebnis könnt Ihr auf dieser Seite ab dem 05. Mai 2021 sehen. Bis dahin eine gute Zeit und bleibt gesund!