Hier sammeln wir Ideen, was man so tun kann – ja, man darf auch in diesen Zeiten ab und zu Blödsinn machen und Spaß haben...

Bild Globus: dlpng.com

1. Generelle Ideen

 

2. Singen

  • Online Karaoke gibt es unter: https://karaoke.camp/
    da kann man jederzeit mitsingen

  • Online Karaoke kann man ebenfalls selbst über eine Videokonferenz starten. z.B. über Zoom. Kostenlos registrieren, Meeting starten, Audio und Video freigeben und andere einladen. Den Link zur Konferenz via Whatsapp (Empfänger muss App installieren) oder über Email versenden. Der Konferenz-Host kann im Internet den Karaoke-Song wählen, und seinen Bildschirm freigeben (im Freigabefenster unten links das Häkchen setzen für das Freigeben des Sounds über den Computer). Handy-Nutzer müssen ggf. zwischen den Teilnehmern und dem Karaoketext “wischen”. Checken, ob Mikrofone parallel aktiv sind, sonst geht es immer nur für eine Person. Es gibt eine kleine Zeitverzögerung zwischen Host und andere Nutzern, aber Spaß macht es so oder so.
  • Man kann z.B. Songs umtexten und die Refrains umsingen auf Inklusion oder Corona

Umtexten der Songs:

  • The Knack - My Sharona (1979) – zu “My Corona
  • Imagination – Illusion – zu “it’s about inclusion
  • Nena – nur geträumt – zu “ich hab heute nichts versäumt, ich hab von Inklusion geträumt
  • De Höhner – Viva Colonia - gegen Viva Coronia auszutauschen erscheint uns an dieser Stelle etwas unpassend
  • Suchen Sie sich doch selbst mal Ihren Lieblingssong heraus texten Sie ihn um und googlen Sie den Titel zusammen mit dem Wort Karaoke. Bestimmt gibt es eine Karaoke-Version von Ihrem Song. Und singen Sie einfach mal wieder :-)

 

Sich Corona-Songs im Internet raussuchen:

Sie haben auch noch Ideen für uns und andere? Dann mailen Sie uns doch bitte und schicken Ihre Idee an info@netzwerkinklusion.de

 

3. In Kontakt bleiben:

Natürlich können wir alle WhatsApp-en, Mails schicken oder telefonieren. Aber es ist auch schön, sich gezielt zu verabreden – wie sonst auch – und sich parat zu machen – wie sonst auch– und vielleicht virtuell zu einer bestimmten Zeit zusammen zu sein – wie sonst auch. Über Video ist alles möglich, egal ob Whatsapp oder Skype oder Facetime etc.. Nutzen Sie doch mal die Funktion, mit mehren Personen gleichzeitig (bis zu 4) über Whatsapp gemeinsam zu Konferenzen (Anleitung → hier)

  • auf einen Kaffeeklatsch am Nachmittag mit Kaffee oder Tee und Kuchen
  • auf ein Glas Wein oder anderes am Abend und sich zuprosten
  • zum Klatschen um 21h vor der Haustür
  • zum Essen, das man gekocht hat und dann um eine bestimmte Uhrzeit zusammen isst
  • oder auch einfach mal für sich selbst, Kleidung anzuziehen, die man lange nicht getragen hat und der man mal wieder eine Chance geben möchte (sieht ja keiner)
  • einen Duft auftragen, den man sonst nur für besondere Anlässe nimmt

 

4. 5-Minuten Tricks und Ideen für jedermann und -frau

Das ist nur ein erster Wurf, es gibt hunderte solcher Videos und sicher auch gute Inspiration für Zuhause.

Gezielt Basteln:

 

5. Backen

Kuchen-Challenge:

  • Einen super-schnellen Kuchen backen zeitgleich mit zugeschalteten Freunden und schauen, wer zuerst beim Kaffeeklatsch sitzt. Schnelles Rezept für einen Blitz-Mandelkuchen (auch glutenfrei) → hier
  • Hier ein weiterer schneller Teig, als Muffins oder Kuchen (10 min Vorbereitung, 15-20 Backzeit) → hier

 

6. Quatsch machen oder/und Basteln:

  • Echte Basteltipps sind mit Videoanleitung unter Punkt 3. Zudem: Man kann sich Pläne der eigenen 4 Wände machen und neu durchdenken: