←  zurück
Verpasst? Kein Stress: schauen Sie sich das aufgezeichnete Live-Streaming einfach an. Unten auf das Bild klicken, dann geht es los!
Workshop 1 – Donnerstag, 01.10.2020 von 10-11:30 Uhr

„Übergang Schule/Beruf für junge Menschen mit Behinderung: Möglichkeiten und bestehende Unterstützungsangebote“

           


Es gibt verschiedene Hilfen und Förderprogramme beim Übergang von der Schule in den Beruf für junge Menschen mit besonderen Herausforderungen oder Behinderungen. Das Richtige für sich und seine persönliche Situation zu finden, ist nicht immer einfach. Vieles ist unbekannt oder schwer zu finden.

Wir möchten Lehrkräften, Eltern und auch den betroffenen Jugendlichen selbst, erste Informationen zu verschiedenen Möglichkeiten geben, so dass Sie im Anschluss genauer wissen, was evtl. für Sie in Frage kommt und wo sie sich tiefer informieren können.

Die Idee sollte sein, die Aufnahme in eine Werkstatt zu vermeiden und den Jugendlichen eine Perspektive auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu schaffen.

Referent*innen:

Frauke Ackfeld, Inklu-Beratung Hessen (IBH)

Frauke Ackfeld leitet seit 2018 die IBH - Inklu-Beratung Hessen und berät dort Betroffene, Angehörige, Fachkräfte aus Schule, Institutionen und Unternehmen in allen Fragen zur Inklusion. Sie ist bestens vernetzt mit den Frankfurter Akteuren rund um das Thema Behinderung und Inklusion. Seit mehr als 2 Jahrzehnten ehrenamtlich und nun hauptamtlich mit der Inklusiven Beratungsstelle Hessen (IBH).

 

Petra Lölkes, Gesellschaft für Jugendbeschäftigung e.V.

Petra Lölkes ist seit über 20 Jahren im Themenfeld Berufliche Orientierung in Frankfurt tätig. Sie ist Geschäftsführerin der Gesellschaft für Jugendbeschäftigung e.V. und Regionalkoordinatorin für die hessische Strategie OloV Frankfurt in Frankfurt (Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit im Übergang Schule – Beruf)


 

Moderation:

Alexandra Cremer, Netzwerk Inklusion Deutschland e.V.

Alexandra Cremer ist selbstständige Projektmanagerin. Sie ist seit 2012 Sprecherin des Netzwerk Inklusion Frankfurt und gründete 2015 das Netzwerk Inklusion Deutschland e.V., dessen Vorsitzende sie ist. Sie kam durch ihre körperbehinderte Tochter zur Inklusion und engagiert sich auf verschiedenen Ebenen für das Thema, schreibt Artikel und organisiert immer wieder neue Projekte und Aktionen rund um das Thema Inklusion.
 

Anmeldelink hier! (Sie werden zur Anmeldeseite der IHK Frankfurt am Main umgeleitet, wo Sie sich anmelden können)

Zum Live-Stream gelangen Sie hier


←  zurück

Weiterführende Links:

Infos Hessisches Kultusministerium

Hessisches Sozialministerium

Sonstiges:

Ausbildungsmessen

Infos zu Maßnahmen über Übergang Schule Beruf von der Gesellschaft für Jugendbeschäftigung gjb e.V.

Nachtteilsausgleich für behinderte Auszubildende